12. März 2018

Unternehmen, die QlikView bereits im Einsatz haben, können die alltäglichen Anforderungen bezüglich Informationsgewinnung, Analyse, Auswertung und Visualisierung mit der Software auch umfassend abdecken. Was fehlt sind jedoch einige Funktionalitäten, insbesondere für Power User, die ihnen Qlik Sense bieten könnte. Jedes der beiden Produkte hat seine Stärken, die sich kombiniert eingesetzt optimal ergänzen und so die Bedürfnisse verschiedener Anwendergruppen in einem Unternehmen erfüllen können.

QlikView für geführte Analysen und Qlik Sense für Self-Service

QlikView ist für die Entwicklung und den Einsatz detaillierter, geführter Applikationen für umfassende Datenauswertung optimal geeignet, da dabei Layout und Design mit den zahlreichen Diagrammtypen und Einstellungen sehr fein abgestimmt werden können. Im Gegensatz dazu bietet Qlik Sense insbesondere für Self-Service Anwender einfache und intuitive Möglichkeiten, um mit Drag & Drop rasch Abfragen und eigene Dashboards zu entwickeln.

Außerdem ist Qlik Sense auch für die Nutzung auf mobilen Endgeräten optimiert und kann daher unter anderem von Außendienstmitarbeitern direkt beim Kunden genutzt werden. Die Verwendung von Smart Search und Drag & Drop machen das Arbeiten mit der Plattform dabei besonders angenehm.

Übersicht QlikView und Qlik Sense

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die gemeinsame Basistechnologie (QIX Engine) sowie die Datenmodelle, Kennzahlen und Variablen für beide Produkte kompatibel sind, ist auch der kombinierte Einsatz von QlikView und Qlik Sense durchaus sinnvoll.

Der parallele Einsatz von QlikView und Qlik Sense klingt interessant für Sie? Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie mittels Kombination QlikView und Qlik Sense das Optimum aus Ihren Daten herausholen.

Kontaktieren Sie uns per Mail oder telefonisch unter +43 1 4169457 für weitere Informationen.